Louis Robertz (Foto: Iris Hensel)
Louis Robertz (Foto: Iris Hensel)

Louis Robertz steigert sich in Frankfurt auf 2,04 Meter

Beim Fly - up and far Meeting in Frankfurt am Main stieg LGO-Hochspringer Louis Robertz in die Saison ein. Dabei konnte der 16-Jährige seine persönliche Bestleistung um drei Zentimeter auf 2,04 Meter steigern und liegt damit lediglich zwei Zentimeter unter der Norm für die bereits abgesagten U18-Europameisterschaften, die Ende August in Italien hätten stattfinden sollen. Gute Ergebnisse gab es auch in Leverkusen.

Louis Robertz stieg in Frankfurt bei 1,85 Meter in den Wettkampf ein und übersprang alle Höhen bis einschließlich 2,04 Meter gleich im ersten Versuch. Erst die anschließende Höhe von 2,07 Meter war an diesem Tag noch zu hoch.

In Leverkusen starteten gleich sechs Athletinnen und Athleten der LG Olympia. Im Stabhochsprung der männlichen Jugend U20 stieg Till Marburger mit 4,40 Meter in die Saison ein, in der männlichen Jugend U18 übersprang Jonas Frey 4,10 Meter. Einige Läuferinnen und Läufer aus der Gruppe der LGO-Trainer Christof Neuhaus und Lars Schelp testeten ihren Trainingsstand über die im Wettkampf selten gelaufenen 300 und 600 Metern. So gefiel Ida Lefering (U18) mit ihrem Auftritt über 600 Meter, bei dem für sie 1:35,84 Minuten gestoppt wurden. Marie Gövert (U20) absolvierte die gleiche Distanz in 1:38,68 Minuten und für Celina Koops (U18) stoppten die Uhren nach 1:41,65 Minuten. Langsprinterin Karolina Haas (U18) ging über die 300 Meter an den Start und erzielte vielversprechende 40,45 Sekunden. Fabio Heitböhmer lief die 400 Meter der männlichen Jugend U18 in 53,01 Sekunden.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund