Kidane Tewolde
Kidane Tewolde

Starker Auftritt der LGO-Athleten beim Cross in Darmstadt

Neben den starken Ergebnissen der Läuferinnen und Läufer der LG Olympia beim Crosslauf in Herten sowie beim Blumensaat-Lauf in Essen überzeugten vor allem die LGO-Athleten, die am Sonntag beim hochkarätig besetzten Crosslauf in Darmstadt an den Start gingen. "Hier zeigte sich erneut das große Potential, das die LGO derzeit im Laufbereich hat", freute sich auch LGO-Trainer Pierre Ayadi.

Im Rennen über 4200 Meter der weiblichen Jugend U18 lief Linn Kleine ein sehr gleichmäßiges Rennen und führte die Verfolgergruppe hinter Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) sowie der U20-Europameisterin über 3000 Meter, Delias Sclabas aus der Schweiz, an. Zum Ende des Rennens konnte Linn Kleine das Tempo noch einmal erhöhen und lief nach 15:02 Minuten überglücklich auf Platz 3. Damit erfüllte sie die Anforderungen für die Cross-Europameisterschaften (10. Dezember in Samorin/Slowakei) und wurde zudem als Siegerin der deutschen Cross-Cups der U18 geehrt.

Mohamed Mohumed hielt sich zu Beginn des Rennens über 6600 Meter der U20 zwei Kilometer lang zurück und hatte anschließend genug Kraft, um sich nach vorne zu arbeiten und seine Konkurrenten um die EM-Nominierung zu distanzieren. Mit einer energischen Tempoverschärfung erkämpfte er schließlich in 20:41 Minuten Platz 3 hinter Ilyas Yonis Osman (TV Waldstraße Wiesbaden) und Markus Görger (LAC Freiburg) und wird voraussichtlich ebenfalls bei der Cross-EM dabei sein.

Kidane Tewolde lief in der starken deutschen U23-Konkurrenz gleich im Sog der besten acht deutschen Junioren und schob sich Runde für Runde weiter nach vorne. In der letzten Runde setzte er sich noch einmal von seinem direkten Konkurrenten ab und wurde hinter Amanal Petros (SV Brackwede) und Patrick Karl (TV Ochsenfurt) etwas überraschend drittbester Deutscher in 27:56 Minuten. Damit sicherte sich Kidane Tewolde seine vierte Teilnahmer an einer Cross-EM.

Erneut Pech hatte leider Patricia de Graat im Rennen der weiblichen Jugend U20 über 4200 Meter. Wie schon vor zwei Wochen in Pforzheim stürzte sie an einem Hindernis. Trotz einer Blessuren am rechten Oberschenkel lief sie danach ein starkes Rennen und wurde in 15:37 Minuten Fünfte. David Valentin stürzte ebenfalls, hielt aber durch und lief als 17. der U23-Junioren ins Ziel.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

Arrow
Arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook
Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter
Die LG Olympia auf YouTube
RSS Feed abonnieren

Folge der LG Olympia auf:

Hol Dir die LGO-Smartphone-App!

So findest Du uns:

LG Olympia Dortmund