Karolina Haas
Karolina Haas

Vordere Platzierungen beim Speedcross in Leverkusen

Nach Leverkusen und nicht zu den westfälischen Crossmeisterschaften verschlug es den Großteil der Trainingsgruppe von LGO-Trainer Lars Schelp, bietet diese Form des Crosslaufs einen deutlich disziplinspezifischeren Reiz als herkömmlicher Crosslauf. Auf einem mit vielen Kurven und einem aufgeschütteten Hügel, gespickten 400 Meter-Rundkurs hieß es für die „Mittelsprinter“ zwei Runden im Vor- sowie Endlauf zu absolvieren.

Den Anfang machten die Damen der Trainingsgruppe. Im Vorlauf lautete das Motto aus 24 mach 8. Souverän setzte sich Karolina Haas vom ersten Meter an die Spitze und kontrollierte das Feld bis zum Schluss und zog mit Vorlaufsieg in das Finale ein. In ihrem Sog qualifizierte sich Ricarda Wrede ebenfalls ungefährdet für das Finale.

Das von der Konkurrenz sehr schnell gestaltete Finale forderte die beiden LGO-Damen deutlich mehr. Mit einem starken Schlussspurt sicherte sich Karolina Haas den 2. Platz. Ricarda Wrede unterstrich ihre gute Form mit einem starken 5. Platz.

Die Jungs mussten jeweils unmittelbar nach den Damen zu Vor- und Endlauf antreten. Während U20-EM Teilnehmer Felix Wittmann (LSG Eschweiler) ein hohes Tempo vorgab, lief sich LGO-Athlet Fabio Heitböhmer taktisch clever und ungefährdet ins Finale. Das Finale bot ein ähnliches Bild. In einem enorm schnellen Rennen ließ Fabio Heitböhmer mit dem 6. Platz aufhorchen.

In gleicher Besetzung wird die Trainingsgruppe am kommenden Sonntag in Darmstadt erneut im Crosssprint diesmal den Vergleich mit den Erwachsenen suchen.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund