Ben Duwenbeck
Ben Duwenbeck

Ben Duwenbeck gewinnt Silber bei Mehrkampf-DM!

Bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der U16 und U18 in Halle/Saale startete Ben Duwenbeck im Neunkampf der M14 und gewann dabei überraschend die Silbermedaille. Dabei konnte er gleich in sechs der neun Disziplinen eine neue persönliche Bestleistung aufstellen.

Als Sechster der Meldeliste und einer Vorleistung von 4629 Punkten reiste er mit dem Ziel an, seine Leistung zu bestätigen und sich in den Top Ten zu platzieren. Der erste Tag, der eigentlich sein schwächerer ist, lief in drückender Hitze besser als erwartet. Nach Bestleistungen von 12,54 Sekunden über 100 Meter sowie 1,59 Meter im Hochsprung verlor er weniger Punkte auf die Spitze als gedacht. Durch seine tolle Weite von 12,93 Meter im Kugelstoßen (ebenfalls PB) schob er sich im Gesamtklassement bereits auf Platz 5 vor. Auch die unwetterbedingte Unterbrechung und die nun schwierigen Bedingungen im Weitsprung brachten Ben Duwenbeck nicht aus der Ruhe. Mit einer weiteren persönlichen Bestleistung von 5,20 Meter konnte er den 5. Platz halten und den ersten Tag mehr als zufrieden abschließen.

Mit einem technisch nicht ganz sauberen, aber sehr kämpferischen Hürdenlauf in neuer Bestzeit von 12,15 Sekunden startete er in den zweiten Tag. Es folgten seine von der Vorleistung her stärksten Disziplinen: Diskuswurf und Stabhochsprung. Im Diskuswurf zeigte er trotz nassem Diskusring und wechselnden Winden mit 36,45 Meter eine solide Leistung und auch im Stabhochsprung konnte er mit übersprungenen 3,30 Meter und drittbester Höhe im Feld zufrieden sein. Als nun Zweitplatzierter der Konkurrenz nach sieben von neun Disziplinen schien die Medaille zum Greifen nahe.

Es folgte der Speerwurf, bei dem er sich bisher in der Saison noch etwas schwer getan hatte. Doch es platzte der Knoten und mit einem starken Wurf auf 42,17 Meter konnte er sich um sechs Meter steigern und den Abstand zum Drittplatzierten ausbauen. In Führung lag Julius Kleine (Leichtathletik-Club Taucha) mit 47 Punkten Vorsprung vor Ben Duwenbeck. Diesen Vorsprung ließe er sich durch einen guten Lauf, bei dem er sich wie erwartet hinter Ben Duwenbeck hängte und am Ende mit knappem Vorsprung ins Ziel kam, nicht mehr nehmen. Ben Duwenbeck sicherte sich überglücklich den Vizetitel mit komfortablem Abstand zum Drittplatzierten Max Leon Graichen (SV Halle). Ein Gesamtergebnis von 4916 Punkten bedeutete eine Steigerung zur Vorleistung um fast 300 Punkte.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund