Jörg Lennardt wünschte Martin Kornobis, Constantin Rutsch und Jonas Wolf bei einer Pressekonferenz viel Erfolg
Jörg Lennardt wünschte Martin Kornobis, Constantin Rutsch und Jonas Wolf bei einer Pressekonferenz viel Erfolg

Größtes Team der Vereinsgeschichte zur Jugend-DM nach Rostock!

Mit dem größten Team der Vereinsgeschichte reist die LG Olympia am kommenden Wochenende zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften der U18 und U20 nach Rostock. 25 Einzelstarter, dazu drei Staffeln über 4 x 100 Meter der männlichen und weiblichen Jugend sowie über 3 x 1000 Meter der Männer, deren Titel ebenfalls im Rahmen dieser Meisterschaften vergeben werden, werden von Freitag bis Sonntag an der Ostsee antreten. Dabei hat der LGO-Nachwuchs gute Chancen mit mehreren Medaillen im Gepäck zurückzukommen.

Die meisten LGO-Teilnehmer an den Meisterschaften kommen aus dem Laufbereich. So sind über 1500 Meter der männlichen Jugend mit Elias Schreml, Mohamed Mohumed, Maximilian Feist, Max Nores und Steffen Baxheinrich gleich fünf Läufer qualifiziert. Doch einige von ihnen sind über zwei Disziplinen gemeldet. Mohamed Mohumed, der erst vor zehn Tagen 13. bei den U20-Weltmeisterschaften in Tampere (Finnland) wurde, und Max Nores werden voraussichtlich über 5000 Meter antreten und haben beide Chancen auf eine vordere Platzierung. Steffen Baxheinrich wird seine Chance über 800 Meter suchen wo der auf Platz 6 der Meldeliste und den 34 gemeldeten Läufern steht. Elias Schreml und Maximilian Feist werden über 1500 Meter antreten und wollen bei der Vergabe der Medaillen ein Wörtchen mitreden. Constantin Feist und Sebastian Niehues steigen am späten Samstagabend ins Wettkampfgeschehen ein, wenn das Finale über 2000 Meter Hindernis ansteht und beide eine Top Acht-Platzierung erreichen können.

In der männlichen Jugend U18 ist man gespannt auf das DM-Debüt von Lasse Funck, der sich in dieser Saison über 800 Meter von Rennen zu Rennen steigern konnte und nun mit seiner Bestzeit von 1:56,25 Minuten auf Platz 6 der Meldeliste steht. Über 1500 Meter startet Derk Steffens und über 3000 Meter wird Daniel Krasemann antreten. Nach ihrer langen Verletzungspause hat Franziska Käppler in dieser Saison erst ein Rennen über 800 Meter absolvieren können und auf Anhieb die Norm für Rostock unterboten. Für die Vorjahresgewinnerin der Bronzemedaille geht es vordergründig darum, wieder Wettkampfpraxis zu sammeln und kann mit einem guten Rennen das Finale erreichen. Ebenfalls in der U20 hat sich Lara Reifers über 2000 Meter Hindernis qualifiziert. U18-Läuferin Angelina Geitz konnte gleich in drei Disziplinen die Norm für die Jugend-DM erfüllen und hat sich für einen Start über 3000 Meter entschieden. Zujm ersten Mal seit vielen Jahren konnten sich auch wieder zwei Athletinnen im Bahngehen qualifizieren. Für Amina Aletic und Charlotte Peter geht es bei ihren ersten Deutschen Jugend-Meisterschaften in erster Linie darum, im Rennen über 3000 Meter Bahngehen Erfahrungen zu sammeln.

LGO-Trainer Kai Atzbacher hat vor einem Jahr den Wunsch geäußert, bei den nächsten nationalen Jugend-Meisterschaften gerne in jeder der vier Altersklassen je einen Athleten am Start zu haben. Das hat geklappt, denn mit Constantin Rutsch (mJ U20), Jonas Wolf (mJ U18), Zoe Jakob (wJ U20) und Pia Blume (wJ U18) reisen gleich vier Stabhochspringer nach Mecklenburg-Vorpommern. Pia Blume ist diesem Jahr sehr konstant gesprungen und konnte ihre Bestleistung auf 3,65 Meter verbessern. Damit scheint ein Platz unter den ersten Sechs möglich. Bei Zoe Jakob bleibt abzuwarten, wie sie die Belastung der vergangenen Wochen mit dem 13. Platz im Stabhochsprung bei den U20-Weltmeisterschaften sowie dem 9. Platz im Kanuslalom bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Italien weggesteckt hat. Mit ihrer Bestleistung von 4,10 Meter führt sie die Meldeliste an. Auch Constantin Rutsch hat sich in diesem Jahr bislang sehr gut präsentiert. Bei den NRW-Meisterschaften in Bottrop übersprang er zum ersten Mal die 5,00 Meter. Kann er das in Rostock wiederholen, ist eine vordere Platzierung möglich. Gleiches gilt für Jonas Wolf, der in diesem Jahr mit 4,60 Meter und damit Rang 3 seiner Altersklasse zu Buche steht.

Langsprinter Benjamin Bablich ist zuletzt immer stärker geworden und hat inzwischen eine Bestzeit von 49,37 Sekunden, gelaufen bei den NRW-Meisterschaften Mitte Juli in Duisburg, vorzuweisen. Kugelstoßer Martin Kornobis hofft, nach überstandener Verletzung wieder an seine alte Form anknüpfen zu können. Im Hochsprung der U20 hat Emma Bol bereits in der Hallensaison bewiesen, dass sie sich im Wettkampf steigern kann, als sie bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Halle/Saale überraschend die Bronzemedaille gewann. Ihre Schwester Carla hat sich über 400 Meter Hürden qualifiziert und will möglichst eine neue Bestzeit erzielen. Verbessern wollen sich auch die weiteren LGO-Athleten wie Sprinterin Laura Stratmann über 100 und 200 Meter sowie Diskuswerferin Leonora Ahmetaj. Laura Stratmann gehört auch noch zum 4 x 100 Meter-Quartett der weiblichen Jugend U20, für das sich außerdem Lea Laux, Lea Kurdelbaum und Nicole Ickstadt bereit halten. In der männlichen Jugend setzt sich der Staffelpool aus Oskar Breer, Gilbert Toppmöller, Selim Jaeschke, Benjamin Bablich und Jonas Wolf zusammen. In der Staffel über 3 x 1000 Meter der Männer wird Michael Wilms nach seinem letzten Hindernisrennen bei der DM in Nürnberg noch einmal die Spikes schnüren. Die Staffel wird durch zwei schnelle Jugendliche ergänzt.

Download


Livestream

leichtathletik.de bietet an allen drei Tagen einen Livestream auf YouTube von den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Nürnberg an.
Livestream Freitag Teil 1 | Livestream Freitag Teil 2
Livestream Samstag Teil 1 | Livestream Samstag Teil 2
Livestream Sonntag

Ergebnisse

Live-Ergebnisse gibt es hier: Ergebnisse DJM 2018 in Rostock

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook
Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter
Die LG Olympia auf YouTube
RSS Feed abonnieren

Folge der LG Olympia auf:

Hol Dir die LGO-Smartphone-App!

LG Olympia Dortmund