Verena Meisl & Rahel Brömmel
Verena Meisl & Rahel Brömmel

Meisl und Brömmel holen Gold und Bronze bei U23-DM

Insgesamt acht Athletinnen und Athleten der LG Olympia starteten am vergangenen Wochenende bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid. Dabei holten Verena Meisl und Rahel Brömmel Gold und Bronze über 1500 Meter. Darüber hinaus gab es zwei weitere Top Acht-Platzierungen durch Linn Kleine als Vierte über 5000 Meter sowie Brenda Cataria-Byll als Sechste über 400 Meter.

Schon in den Halbfinals über 1500 Meter hinterließen Verena Meisl und Rahel Brömmel einen guten Eindruck. So lief Verena Meisl als Zweitplatzierte in 4:36,70 Minuten sicher ins Finale. Im zweiten Halbfinale lief auch Rahel Brömmel (4:31,26 Min.) auf Rang zwei und qualifizierte sich damit ebenfalls sicher für das Finale einen Tag später. U20-Läuferin Marie Gövert zeigte mit 4:44,13 Minuten ebenfalls ein gutes Rennen, für den Endlauf reichte das jedoch leider nicht. Im Finale übernahm Verena Meisl souverän die Führung und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. In 4:24,69 Minuten sicherte sie sich die Goldmedaille vor Fabiane Meyer (TV Westfalia Epe; 4:25,58 Min.) und ihrer Teamkollegin Rahel Brömmel (4:26,81 Min.).

Linn Kleine wurde in diesem Jahr durch Verletzungen und einer Corona-Infektion viele Wochen und Monate ausgebremst. So absolvierte sie bei der U23-DM über 5000 Meter erst ihr zweites Bahnrennen in diesem Jahr und lief dabei in 16:57,79 Minuten auf einen tollen vierten Platz. Bei der männlichen U23 erreichte Yassin Mohumed über die gleiche Distanz Rang 14.

Über 400 Meter lief Brenda Cataria-Byll als Zweite ihres Halbfinals in 54,97 Sekunden sicher ins Finale der besten Acht. Dort legte sie noch eine Schippe drauf, in 54,53 Sekunden verpasste sie ihre Saisonbestzeit nur knapp und wurde Sechste. Über 800 Meter ging U20-Läufer Lennart Lindstrot an den Start. Nach 1:55,83 Minuten verpasste er den Finaleinzug nur knapp. Im Diskuswurf reiste Franziska Folz als 20. der Meldeliste an. Mit 44,14 Meter kam sie nicht nur nah an ihre persönliche Bestleistung heran, sondern kämpfte sich zudem auf einen guten 12. Platz vor.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund