Mohamed Mohumed (Foto: Hasse Sjörgen / decabild.se)
Mohamed Mohumed (Foto: Hasse Sjörgen / decabild.se)

Auch Mohamed Mohumed gewinnt Gold bei U23-EM!

LGO-Läufer Mohamed Mohumed hat bei den U23-Europameisterschaften in Tallinn (Estland) die Goldmedaille über 5000 Meter gewonnen. In 13:38,69 Minuten sicherte sich der Schützling von LGO-Trainer Pierre Ayadi den Titel vor Aarón Las Heras (Spanien; 13:43,14 Min.) und Baldvin Magnusson (Island; 13:45,00 Min.). Dabei begann er das Rennen sehr kontrolliert, führte das Feld über weite Strecken an und steigerte das Tempo von Kilometer zu Kilometer. Einen Kilometer vor Schluss schaltete er nochmal einen Gang hoch und schüttelte die weitere Konkurrenz ab.

Dennoch konnte er sich im Ziel noch nicht allzu sehr freuen, denn die Situation war kurios. Der Europäische Verband teilte das 30 Läufer große Teilnehmerfeld in zwei Läufe ein. Der A-Lauf, der Lauf mit den nach Meldewerten schnellere Lauf, wurde zuerst gestartet, so dass die ersten drei zunächst noch den gleichberechtigten B-Lauf abwarten mussten, bis wirklich feststand, wie Gold, Silber und Bronze verteilt werden. Im anschließenden Livestream-Interview fand Mohamed Mohumed daher auch deutliche Worte: "Es war eine unfaire Lösung für alle Medaillen-Kandidaten. Der Moment wurde uns genommen."

Keinen guten Tag erwischte Elias Schreml, der zweite LGO-Läufer über 5000 Meter. Er startete im B-Lauf, kam dabei mit den Temperaturen von über 30 Grad nicht zurecht und musste sich am Ende mit einer Zeit von 14:53,59 Minuten und Rang 26 in der Gesamtwertung zufriedengeben.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund