Helmut-Körnig-Halle
Helmut-Körnig-Halle

Helmut-Körnig-Halle dem Trainingsbetrieb der Leistungsgruppen übergeben

Gestern Nachmittag um Punkt 17:00 Uhr war soweit - die Helmut-Körnig-Halle wurde nach achtmonatiger Umbauphase wieder für den Trainingsbetrieb der Leistungssportgruppen freigegeben. Und sogleich nutzten die ersten Trainingsgruppen der LG Olympia Dortmund, begleitet von einem Kamerateam des WDR Fernsehen, die Gelegenheit für eine erste Besichtigung und Begutachtung des umgebauten "Wohnzimmers".

Auch Friedrich Dieck, Leiter Sportstätten des Olympiastützpunktes Westfalen, war vor Ort und freute sich, dass der Umbau fast reibungslos funktioniert hat: "In der Halle war zu Beginn der Bauarbeiten im März nichts mehr. In nur acht Monaten wurde die Halle komplett entkernt und neu aufgebaut: ein neuer Boden, neue Bodenkanäle, neue Verkabelung, neue Lautsprecher, neue Beleuchtung, neue Rundbahn, neue Tribünen, und all das in dieser kurzen Zeit."

Dem amtierenden Deutschen Hallenmeister über 400 Meter, Torben Junker, war die Euphorie ebenfalls anzumerken: "Gute Trainingsbedingungen sind für uns superwichtig, daher bin ich sehr froh, dass wir jetzt hier in Dortmund diese Bedingungen haben." In den kommenden Wochen gehen die Bauarbeiten weiter. So werden unter anderem die Sitzschalen auf den neuen Tribünen eingebaut, weitere Tartanflächen gelegt und Linierungen aufgebracht. Für den Vereinssport wird die Halle voraussichtlich am Montag, 25. November freigegeben, ab dem 02. Dezember soll die Halle dann auch wieder ganztägig geöffnet sein.


Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund