v.l.n.r.: Werner Bienewald, Jörg Lennardt, Jürgen Wallinda-Zilla, Thomas Kremer
v.l.n.r.: Werner Bienewald, Jörg Lennardt, Jürgen Wallinda-Zilla, Thomas Kremer

Jürgen Wallinda-Zilla neues LGO-Vorstandsmitglied

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der LG Olympia am Montagabend standen neben den Berichten aus dem sportlichen und wirtschaftlichen Bereich des Vereins auch Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. LGO-Präsident Jörg Lennardt und seine beiden Stellvertreter Werner Bienewald (Finanzen) und Thomas Kremer (Spitzensport) stellten sich zur Wiederwahl, Stephan Engster (Marketing) stand jedoch aus beruflichen Gründen nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Mit Jürgen Wallinda-Zilla, Inhaber einer Agentur für Kommunikationsberatung und Vize-Präsident des Marketing-Club Dortmund, konnte ein geeigneter Nachfolger gefunden werden. Er ist schon seit vielen Jahren der Leichtathletik verbunden, sein Sohn Max ist begeisterter 800 Meter-Läufer in der U14 der LGO.

Bei der Mitgliederversammlung wurde außerdem deutlich, dass sich der Verein weiter im Aufwind befindet. Der Rückblick auf die erfolgreiche Saison 2017, als die LGO als "Aufsteiger des Jahres" mit 24 DM-Medaillen als Dritter der DLV-Vereinsrangliste viel Anerkennung erntete, wurde durch die ersten fünf Monate dieses Jahres bereits überboten. "Wir sind in der Breite der Spitze erheblich stärker geworden," formulierte es der sportliche Leiter Pierre Ayadi und kündigte an, dass der Verein in diesem Jahr noch erfolgreicher als im Vorjahr sein könnte.

Aktuell gehören neun LGO-Athleten den Bundeskadern an und für die nationalen Titelkämpfe der U23 in Heilbronn qualifizierten sich bereits 14 LGOer und vier Staffeln. Bei den Meisterschaften der Männer und Frauen in Nürnberg werden nach dem jetzigen Stand elf Athleten in den Einzelwettbewerben und insgesamt sieben Staffeln (die Jugendstaffeln eingeschlossen) am Start sein. Die Rekordzahl von 24 Jugendlichen hat die Norm für die Deutschen Jugend-Meisterschaften in Rostock erfüllt. Dazu kommen die Staffeln, Trainer, Betreuer, Physiotherapeut, so dass das LGO-Team mit fast 60 Personen an die Ostsee reisen wird. Das stellt die Verantwortlichen vor eine große organisatorische Herausforderung.

"Unsere LGO-Trainer und die Übungsleiter in den Stammvereinen sowie die Mitarbeiter in der Verwaltung leisten eine tolle Arbeit," lobte LGO-Präsident Jörg Lennardt und stellte rückblickend fest: "Die Neuauflage des Indoor Meetings hat alle Erwartungen übertroffen." Und die Vorbereitungen für das "Indoor 2019" sind bereits angelaufen. Dieser Planung fiel jedoch der Citylauf zum Opfer, der in diesem Jahr nicht stattfinden wird.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook
Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter
Die LG Olympia auf YouTube
RSS Feed abonnieren

Folge der LG Olympia auf:

Hol Dir die LGO-Smartphone-App!

So findest Du uns:

LG Olympia Dortmund