Nadine Gonska (Foto: Beautiful Sports)
Nadine Gonska (Foto: Beautiful Sports)

U20-Weltmeisterinnen messen sich mit der Doppel-Europameisterin über 60 Meter

Drei Junioren-Weltmeisterinnen und drei Deutsche Meisterinnen. Eine Doppel-Europameisterin. Und ein U20-Weltrekord. Das PSD Bank Indoor Meeting lockt am 27. Januar 2019 sowohl über die selten gelaufenen 300 Meter als auch über die 60 Meter, die besten deutschen Athleten im Wettkampf mit erstklassiger internationaler Konkurrenz in die Dortmunder Helmut-Körnig-Halle.

Sie ist wohl Deutschlands schnellste Lehrerin. Nadine Gonska, derzeit Deutschlands Aushängeschild über die 400 Meter, schafft den Spagat zwischen Grundschullehramt und Hochleistungssport. Erst vor etwas mehr als zwei Jahren wagte die heute 28-jährige Mannheimerin den Umstieg auf die 400 Meter. Eine Strecke, die als eine der härtesten Disziplinen in der Leichtathletik gilt. Doch der Umstieg brachte den gewünschten Erfolg. Im vergangenen Jahr holte sie in der Halle als auch unter freiem Himmel Gold bei den Deutschen Meisterschaften und startete bei den Europameisterschaften in Berlin.

In Dortmund tritt sie zu Beginn ihrer Hallensaison über die selten gelaufenen 300 Meter an. Und trifft hier neben Laura Müller (LC Rehlingen), 2017 deutsche Meisterin über 200 Meter, und Christine Salterberg aus Köln, die Goldmedaillengewinnerin der DM über 400 Meter Hürden, auch auf ihre Trainingskollegin Hannah Mergenthaler (MTG Mannheim). Die 21-Jährige gilt als eine der größten Nachwuchshoffnungen des deutschen Langsprints und lief bereits im vergangenen Sommer, unter anderen mit Nadine Gonska und Laura Müller, auf Platz sechs bei den Europameisterschaften über 4x400 Meter. Aus der Ukraine reist mit Anastasiya Bryzhina die U20-Europameisterin 2017 an. Der 21-Jährigen wurde der Erfolg im Langsprint praktisch in die Wiege gelegt – ihre Mutter ist die dreifache Olympiasiegerin Olga Bryzgina.

Eine starke Konstellation, in der gar ein deutscher Uralt-Rekord wackeln könnte. Über die 300 Meter liegt die Deutsche Bestleistung seit 1988 bei 36,49 Sekunden, aufgestellt von Helga Arendt (SC Eintracht Hamm) in Sindelfingen.

Eine britische Doppel-Europameisterin tritt über die 60 Meter gegen drei U20-Weltmeisterinnen aus Deutschland an. Mit Asha Philip ist den Veranstaltern des PSD Bank Indoor Meetings die Verpflichtung der amtierenden Hallen-Europameisterin über die 60 Meter gelungen. Die Britin holte zudem in Berlin Staffel-Gold. In Dortmund bekommt sie es mit den besten Nachwuchssprinterinnen des Landes zu tun.

Allen voran: Wattenscheids Keshia Kwadwo. Die 19-Jährige, kürzlich in Deutschlands Wahl zur „Jugend-Leichtathletin des Jahres“ auf Platz zwei gelandet, ist schon jetzt eine der besten Sprinterinnen des Landes. Im vergangenen Jahr verpasste sie über ihre Spezialstrecke, die 100 Meter, bei den U20-Weltmeisterschaften als Vierte nur knapp eine Medaille, holte sich dafür aber Gold in der Staffel – gemeinsam mit Viktoria Dönicke (LV 90 Erzgebirge) und Sophia Junk (LG Rhein-Wied).

Die drei Staffel-Weltmeisterinnen treffen in Dortmund, neben der schon erwähnten starken Britin, aber auch auf die Leverkusenerin Jennifer Montag. Eine gute Bekannte, vor allem für Keshia Kwadwo und Sophia Junk, lief das Trio doch bei der U20-EM 2017 nicht nur zu Gold in der Staffel, sondern stellte im Vorlauf auch einen sensationellen U20-Weltrekord auf. Eine Leistung, für die sie 2017 von der Deutschen Sporthilfe in der Mannschaft zum „Juniorsportler des Jahres“ gekürt wurden.

Für die große Überraschung könnte im Dortmunder Rennen aber Hajar Saad Al-Khaldi aus Bahrain sorgen. Die 23-Jährige holte im Vorjahr Gold bei den Asienspielen mit ihrer Nationalstaffel und steigerte ihre Bestzeit über 100 Meter auf starke 11,17 Sekunden.

Tickets für das PSD Bank Indoor Meeting Dortmund sind noch unter www.ticketmaster.de, an allen an das TM-System angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie bei Laufsport bunert in Dortmund ab 8,00 Euro erhältlich.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund