Yannick Schönfeldt, Rahel Brömmel, Clemens Erdmann
Yannick Schönfeldt, Rahel Brömmel, Clemens Erdmann

LGO-Läufer trotz Wind und Kälte mit schnellen Zeiten in Dresden

Am Sonntag wurde in Dresden der "itelligence Citylauf Invitational" ausgetragen, einem Einladungslauf über 10 Kilometer sowie im Halbmarathon und im Marathon. Dabei starteten mit Linn Kleine, Rahel Brömmel, Clemens Erdmann, Yannick Schönfeldt und Steven Orlowski auch fünf Athletinnen und Athleten der LG Olympia. Trotz niedrigen Temperaturen und einigen ordentlichen Windböen erzielten sie dabei viele persönliche Bestzeiten und sogar einen neuen Kreisrekord.

Linn Kleine hat in Dresden ihr Debüt im Halbmarathon (1:20:15 min) gegeben und ein gutes, gleichmäßiges Rennen gegeben. "Als Trainer hätte ich mir lieber einen großen Volkslauf gewünscht, wo Linn in einem Feld hätte mitlaufen können. Durch Corona ist aber zu erwarten, dass solche Events frühestens wieder im Herbst stattfinden können. So musste Linn die meiste Zeit alleine laufen. Linns letzte Runde war die schnellste, insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Debüt," resümierte Coach Pierre Ayadi anschließend.

Über 10 Kilometer hagelte es persönliche Bestzeiten für die LGO-Läufer. Yannick Schönfeldt belohnte sich für das fleißige Training im Lockdown und drückte seine persönliche Bestzeit um über eine Minute auf 32:37 Minuten. Clemens Erdmann lief ein kluges Rennen in der passenden Gruppe. Bei Kilometer 9 ging er noch mit 27:06 Minuten durch und drückte dann mächtig auf das Tempo. Mit einem Fight bis zur Ziellinie schaffte er eine deutliche Steigerung seiner Bestzeit um rund 30 Sekunden und unterbot erstmal die Schallmauer von 30 Minuten.

Rahel Brömmel teilte sich ihr Rennen gut ein und auch sie konnte in der letzten Runde nochmal Gas geben. Mit der Endzeit von 35:01 Minuten steigerte sie ihre im November am gleichen Ort aufgestellte Bestzeit um knapp 50 Sekunden. Dabei unterbot sie auch den Dortmunder Kreisrekord von Linn Kleine aus dem Jahr 2017 um über eine Minute. Steven Orlowski war als Pacemaker engagiert und führte Fabienne Schlumpf (Schweiz) auf den ersten 16 Kilometern zu einem neuen Nationalrekord im Halbmarathon.

"Es war schön, dass mal wieder ein Straßenlauf stattfinden konnte. Die Veranstaltung war top organisiert und fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit im schönen Gelände des „Großen Gartens“ statt. Die Übertragung der meisten Rennen im Livestream des MDR war eine großartige Ergänzung. Ich bin sehr stolz auf unser Team, dass die Chance zur Teilnahme mit ausgezeichneten Leistungen zurückzahlte. Alle haben sicherlich Motivation für die kommenden Wochen getankt," zeigte sich LGO-Trainer Pierre Ayadi sehr zufrieden.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund