Foto © Iris Hensel
Foto © Iris Hensel

Johanna Bechthold bringt Staffel ins U20-WM-Finale

Bei den U20-Weltmeisterschaften in Bydgoszcz (Polen) lief LGO-Sprinterin Johanna Bechthold im Vorlauf über 4 x 100 Meter ein tolles Rennen. Sie wurde ursprünglich lediglich als Ersatzläuferin vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die globalen Titelkämpfe nominiert. Umso größer war die Freude bei ihr, doch zum Einsatz zu kommen. Katrin Fehm von der SG Siemens Amberg schaffte es über 100 Meter ins Halbfinale und sollte daher für die Staffel zunächst geschont werden. Johanna Bechthold sprang für sie ein und löste ihre Aufgabe als Startläuferin des DLV-Quartetts bravourös.

Sie übergab nach der Startkurve den Stab an Keshia Kwadwo (TV Wattenscheid 01). Es folgte Eleni Frommann (LC Jena) und Schlussläuferin Chantal Butzek (LC Paderborn) brachte das Staffelholz nach 44,73 Sekunden sicher ins Ziel. Dabei wurde das Team aus Neuseeland nachträglich disqualifiziert, so dass sich die vier Mädchen sogar als Vorlaufsiegerinnen und mit der insgesamt viertschnellsten Zeit in die Ergebnisliste eintrugen.

Im Finale am Samstag lief Katrin Fehm erwartungsgemäß anstelle von Johanna Bechthold an der Startposition und in schnellen 44,18 Sekunden sicherte sich das Team die Bronzemedaille hinter den USA (43,69 Sek.) und Frankreich (44,05 Sek.). Enttäuscht, dass sie im Finale nicht mehr eingesetzt wurde, zeigte sich Johanna Bechthold nicht. Im Gegenteil, sie hat sich sehr gefreut, im Vorlauf überhaupt laufen zu dürfen und so ihren Teil zum Gewinn der Bronzemedaille beigetragen zu haben.

Herzlichen Glückwunsch, Johanna!


Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund