2 x Gold und 2 x Silber bei DJMM-Finale in Lage!

Herausragendes Ergebnis für den LGO-Nachwuchs beim Westfälischen DJMM-Finale im Carl-Heinz-Reiche-Stadion im ostwestfälischen Lage. Gleich vier Mannschaften der Altersklassen U14 und U16 konnten sich im Vorfeld für den Endkampf qualifizieren und überzeugten hier auf ganzer Linie. So konnten gleich beide U16-Teams, männlich und weiblich, den Titel gewinnen und die beiden U14-Mannschaften holten jeweils Silber. Dabei gab es auch zum Saisonabschluss noch einmal zahlreiche persönliche Bestleistungen zu verzeichnen.

Das Team der männlichen Jugend U16 dominierte mit 8520 Punkten vor der Startgemeinschaft Ibbenbüren/Recke (8241 Pkt.). Die meisten Punkte holte dabei Louis Robertz mit übersprungenen 1,80 Meter im Hochsprung, sein Bruder Leonard sprang mit 1,64 Meter neue Bestleistung. Louis Robertz war mit 12,09 Sekunden über 80 Meter Hürden schnell unterwegs, gefolgt von Julian Windeler in 12,24 Sekunden. Und im Weitsprung erzielte Louis Robertz gute 5,69 Meter, hier sorgte Malon Klein mit 5,35 Meter für weitere wichtige Punkte. Über 100 Meter waren Octavian Sclicon (12,76 Sek.) und Bendikt Platte (12,79 Sek.) die schnellsten Dortmunder Sprinter. Jonas Frey steigerte sich im Kugelstoßen auf 10,20 Meter, auch Leonard Robertz konnte sich hier mit 10,06 Meter über eine neue Bestweite freuen. Die Staffel über 4 x 100 Meter mit Bendikt Platte, Jonas Frey, Paul Gröver und Octavian Slicon erzielte 48,61 Sekunden. Paul Gröver lief zudem mit 2:09,81 Minuten eine schnelle 800 Meter-Zeit.

In der weiblichen Jugend U16 gefiel einmal mehr Samira Attermeyer, die mit 13,04 Sekunden über 100 Meter, 12,55 Sekunden über 80 Meter Hürden und 5,51 Meter im Weitsprung viele wertvolle Punkte für das Team holte. Auch Karolina Haas trug mit 13,53 Sekunden über 100 Meter sowie 2:29,02 Minuten über 800 Meter viele Zähler bei. Im Hochsprung sprang Marla Grade mit 1,48 Meter eine neue Bestleistung, darüber hinaus überzeugte sie durch 4,62 Meter im Weitsprung sowie 9,59 Meter im Kugelstoß. Etwas weiter stieß Carolin Woldt mit 10,02 Meter. Die Zwillinge Paula und Marie Schulte im Walde kamen im Speerwurf auf 30,46 und 22,54 Meter. Für das Sprintquartett über 4 x 100 Meter mit Antonia Skoruppa, Nina Funke, Karolina Haas und Paula Schulte im Walde wurden 52,59 Sekunden gestoppt.

Bereits am ersten Tag des Finales wurden die Wettkämpfe der U14 ausgetragen. Im männlichen Team musste sich die LGO-Mannschaft mit 6062 Punkten nur der LG Lippe-Süd (6346 Pkt.) geschlagen geben. Die meisten Punkte sammelte hier Sandro Kämper mit 10,62 Sekunden über 60 Meter Hürden, 1,48 Meter im Hochsprung sowie 4,47 Meter im Weitsprung. Über 75 Meter gefielen Jannis Dettner und Jonathan Rohde durch 10,74 und 10,98 Sekunden. Jannis Dettner gehörte auch zur Staffel über 4 x 75 Meter, wo er gemeinsam mit Maximilian Hehlert, Lennard Nikodem und Frederik Wespel 41,03 Sekunden lief. Lennard Nikodem überzeugte darüber hinaus durch 43,50 Meter im Ballwurf. Über die abschließenden 800 Meter erzielte Lenny Riebe mit 2:25,91 Minuten die schnellste Zeit im LGO-Team, gefolgt von Aik Straub in 2:32,11 Minuten.

Die weibliche Jugend U14 der LGO erkämpfte sich mit guten 6439 Zählern ebenfalls den zweiten Rang hinter dem TV Wattenscheid 01. Isabella Assmann beeindruckte hier mit 11,13 Sekunden über 60 Meter Hürden und 10,66 Sekunden über 75 Meter. Im Weitsprung erzielte Nihal Benchellal mit 4,57 Meter eine neue Bestleistung, dahinter kam Lara Born auf 4,14 Meter. Nihal Benchellal holte mit 2:28,54 Minuten auch die meisten Punkte über 800 Meter, gefolgt von Lilly Claire Kemper, die 2:35,47 Minuten lief und darüber hinaus 12,03 Sekunden über 60 Meter Hürden erzielte. Im Hochsprung gefiel Marlene Robertz mit 1,44 Meter, die außerdem den Ball auf gute 36,00 Meter warf.

"Es war ein mega gutes Wochenende und das nicht nur sportlich. Es war toll, wie sich alle gegenseitig angefeuert haben und Athleten auch in vielleicht nicht so beliebte Disziplinen eingesprungen sind - einfach klasse!" freute sich Maite Pasdzior, Leiterin Talentförderung der LGO, über die DJMM-Erfolge.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund