Karolina Haas
Karolina Haas

Viele Bestzeiten und 11 Titel bei Meisterschaftspremiere in der Helmut-Körnig-Halle

Am vergangenen Wochenende fanden die ersten Meisterschaften in der umgebauten Helmut-Körnig Halle statt. Über 30 Athleten der LG Olympia traten bei den ,,Westfälischen“ an und sicherten sich gleich elf Westfalenmeistertitel.

Dass sich auf der neuen Laufbahn schnelle Zeiten laufen lassen, bewiesen unsere Sprinter und Mittelstreckler. Einen herausragenden Erfolg erzielte U18- Athletin Karolina Haas bei ihrem 400 Meter-Debüt mit einer Zeit von 58,50 Sekunden. “Ich habe mir zwar eine Zeit unter einer Minute vorgestellt, aber dass es direkt für die DM-Norm reicht, hätte ich nie gedacht.“ Über die gleiche Strecke landete auch Lorenz Niedrig (49,41 Sek.) bei seinem Comeback auf Platz eins, vor seinem Trainingspartner Henrik Krause (49,55 Sek.). Auch Brenda Cataria-Byll sprintete im Frauen-Feld auf den ersten Platz sowie zur Norm für die deutschen Meisterschaften der U20. Einen weiteren Titel holte Lasse Funck bei den Männern. Er kam über die 800m mit neuer Hallen-PB von 1:55,31min als Erster ins Ziel. Auch bei den Frauen ging der Titel an die LGO. Hier siegte Verena Meisl in 2:10,47min knapp vor Patricia de Graat (2:10,60 min) und Franziska Käppler (2:13,34 min). Für die beiden erst Platzierten bedeutet dies die DM-Norm für die Hallenmeisterschaften in Leipzig.

Maximilian Feist sowie Steffen Baxheinrich konnten im 1500 Meter-Rennen der Männer, auch durch die gute Tempoarbeit von Elias Schreml, eine neue Hallenbestzeit von 3:46,25bzw. 3:46,90 Minuten verbuchen. Gleichzeitig lösten sie damit die Tickets für die ,,Deutschen“. Maya Strebel sowie Celina Koops konnten in der U18 über 1500m bzw. 800m neue Bestzeiten erzielen (5:02,19min; 2.26,25min). Maya steigerte hier ihre erst vor zwei Wochen aufgestellte Bestzeit um gleich sieben Sekunden. Auch die U18er Jungs konnten sich verbessern. Über die 800m lief Noah Boeck 2:05,67min. Neuzugang Henning Albert lief ebenfalls deutliche Bestzeit (2:06,42min). Teamkollege Lars Franken steigerte sich im 1500m Rennen auf 4:34,30min.

Für einen weiteren großen Erfolg sorgte Emil Bekker über 60m. Er sprintete im Vorlauf bereits 7,01 Sekunden und setzte im Finale mit 6,89 Sekunden noch einen drauf. Belohnt wurde er mit seiner ersten Zeit unter sieben Sekunden, der DM-Norm und dem Titel als Westfalenmeister. Auch Anna Hense holte in ihrer Altersklasse den Titel. Sie gewann die 200m der U18 mit einer neuen Bestzeit von 25,29 Sekunden. Einen weiteren Grund zur Freude hatte sie nach dem Zieleinlauf der 4x200m Staffel der Frauen. Gemeinsam mit Emely Andreas, Lea Laux und Samira Attermeyer knackte sie mit 1:43,59min die Norm für die deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften (15./16. Februar in Neubrandenburg).

Auch das Sprungteam konnte überzeugen. So gewann Samira Attermeyer, nach ihrem 8.Platz im 60m Sprint, den Westfalenmeistertitel im Weitsprung der U18. Auch im Hochsprung gab es einen Titel für die LGO. U18-Athlet Louis Robertz übersprang 1,90m und erzielte damit eine neue Hallen-Bestleistung. Mit Jonas Wolf gibt es einen weiteren Athleten, der sich über die DM-Normerfüllung freuen konnte. Der U20er wurde mit seinen 4,60m Vizemeister im Männerfeld. Auch Till Marburger war erfolgreich im Stabhochsprung. Der 17-Jährige gewann mit 4,40m den Wettbewerb. Till ist aber nicht nur ein guter Stabhochspringer. Im Kugelstoßen und auf den 60m Hürden landete er auf Platz 4 und 6. Dabei konnte er gleich zwei persönliche Bestleistungen aufstellen. Im Stabhochsprung der Frauen musste sich Zoe Jakob mit 3,70 Meter und "Silber" zufriedengeben. Lea Laux sicherte sich mit neuer Bestleistung von 3,50 Meter "Bronze". Aus dem LGO-Sprungteam kommt auch Julia Hinse, die im Dreisprung mit 10,83 Meter Platz 4 erreichte. Den gleichen Platz erzielten auch Johanna Westermann über 60 Meter Hürden der Frauen, sie lief im Finale 9,14 Sekunden, sowie Leonie Schelp nach 4:36,28 Minuten über 1500 Meter.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund