Celina Koops (Foto: Beautiful Sports/KJPeters)
Celina Koops (Foto: Beautiful Sports/KJPeters)

Celina Koops mit Last-Minute-Qualifikation für Jugend-DM

Viele gute Ergebnisse gab es durch die Athletinnen und Athleten der LG Olympia am vergangenen Wochenende in Siegburg, Leichlingen, Solingen und Olpe. So konnte sich Celina Koops beim 2. Teil der Siegburger Bahnlaufserie quasi "last minute" für die Deutschen Jugend-Meisterschaften (04. bis 06. September in Heilbronn) qualifizieren. Sie steigerte ihre persönliche Bestzeit über 1500 Meter um fast acht Sekunden auf 4:53,63 Minuten. Beim Stabhochsprung-Cup in Leichlingen konnte Vianne Wilke in der W14 den sechs Jahre alten Kreisrekord von Zoe Jakob um zehn Zentimeter auf 3,20 Meter verbessern.

Ebenfalls in Siegburg drückte U20-Läufer Lasse Funck, der eigentlich ehr auf den kürzeren 800 Metern zu Hause ist, seine persönliche Bestzeit über 1500 Meter aus dem Vorjahr um eine Sekunde auf 4:03,89 Minuten. Yannick Schönfeldt schaffte gut eine Woche nach seiner 3000 Meter-Bestzeit auch eine neue Bestzeit über die 5000 Meter. Dabei knackte er mit 15:54,74 Minuten erstmals die 16-Minuten-Grenze.

Im 200 Meter-Sprint konnte Emely Andreas in der U20 ihren Hausrekord auf 25,54 Sekunden verbessern. Für Alexander Pyka wurden über 100 Meter 11,59 Sekunden gestoppt. Er startete einen Tag später auch beim Sprintmeeting in Solingen. Hier steigerte er seine 200 Meter-Bestzeit auf 23,29 Sekunden.

In Leichlingen gab es neben dem W14-Kreisrekord durch Vianne Wilke weitere gute Ergebnisse zu verzeichnen. Fee Lieber (W15) näherte sich mit guten 3,20 Meter ihrer persönlichen Bestleistung von 3,30 Meter. Paula Schulte im Walde (W15) übersprang 2,90 Meter und verfehlte damit ihren Hausrekord lediglich um elf Zentimeter. Bei den Jungen schwang sich Leonard Lehmkühler (U18) über respektable 4,00 Meter. Till Marburger (U18) sprang nach seiner Rückenverletzung zum ersten Mal wieder mit langem Anlauf und mit langen Stäben. Hier fehlte noch ein wenig Feinjustierung. Am Ende musste er sich mit 4,40 Meter begnügen.

Bei den Wurf-Kreismeisterschaften in Olpe stieg LGO-Werferin Carolin Woldt in die "Late Season" ein und überzeugte gleich im ersten Versuch des Kugelstoß-Wettbewerbes der weiblichen Jugend U18 durch gute 10,48 Meter. Damit verpasste sie ihre persönliche Bestleistung lediglich um neun Zentimeter.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund