Christina Honsel
Christina Honsel

Christina Honsel erfüllt in Garbsen Norm für U23-EM!

Beim Springer-Meeting in Garbsen am vergangenen Wochenende konnte LGO-Hochspringerin Christina Honsel ihre Saisonbestleistung um vier Zentimeter auf 1,84 Meter verbessern und erfüllte damit die Norm für die U23-Europameisterschaften, die vom 11. bis 14. Juli in Gävle (Schweden) ausgetragen werden. Lediglich aufgrund eines Fehlversuches bei 1,80 Meter musste sie sich wie schon bei den Deutschen Hochschul-Meisterschaften wenige Tage zuvor Alexandra Plaza (LT DSHS Köln; 1,84 m) geschlagen geben. Gute Ergebnisse gab es auch in Oordegem, Menden und Kamen.

Ebenfalls in Garbsen erzielte auch Kerstin Geisweller mit 1,67 Meter eine neue Saisonbestmarke, kann jedoch noch nicht an ihre guten Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen. Emma Bol übersprang in der weiblichen Jugend U20 als Viertplatzierte 1,60 Meter.

Beim "Putbos Memorial Leon Buyle" im belgischen Oordegem konnte U20-Läuferin Verena Meisl ihre erst vor drei Wochen in Karlsruhe aufgestellte Bestzeit über 1500 Meter auf 4:31,71 Minuten verbessern. In Menden erzielte Michael Fischer ordentliche 48,10 Meter im Diskuswurf der Männer. Über 200 Meter der Frauen wurde Marilena Scharff mit 25,16 Sekunden gestoppt, dahinter lief Laura Siegeroth 25,75 Sekunden. Franziska Käppler erzielte auf der doppelten Distanz 58,17 Sekunden. Die 100 Meter Hürden der weiblichen Jugend U20 erzielte Lilian Tösmann als Siegerin 15,50 Sekunden. Und bei einem Bahnabend am Mittwoch in Kamen gefielen Louis Spigarski und Alexander Pyka durch neue Bestzeiten von 23,12 bzw. 23,80 Sekunden über 200 Meter.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund