DJMM-Teams der LGO glänzen bei Vorkampf in Menden

Bei einem DJMM-Vorkampf im Mendener Huckenohlstadion traten gleich vier Mannschaften der LG Olympia in den Altersklassen U14 und U16 an und gefielen dabei mit tollen Ergebnissen. Nach aktuellem Stand werden sich wahrscheinlich alle vier Teams für das westfälische Finale am 21. und 22. September in Lage qualifizieren. Mit 8210 Punkten setzt sich die Mannschaft der männlichen Jugend U16 zum jetzigen Zeitpunkt sogar an die Spitze der bisherigen Qualifikationswettkämpfe.

Die meisten Punkte in dem U16-Team sammelte Louis Robertz mit seinen 1,77 Meter im Hochsprung. Sein Bruder Leonard steigerte sich hier auf 1,56 Meter. Viele Punkte gab es auch durch Noah Boeck (2:11,5 Min.) und Paul Gröver (2:11,7 Min.) über 800 Meter. Über 100 Meter steigerte sich Octavian Sclicon auf 12,67 Sekunden, sein Teamkollege Benedikt Platte erzielte exakt die gleiche Zeit. Octavian Sclicon erzielte außerdem 5,00 Meter im Weitsprung. Louis Robertz lief die 80 Meter Hürden in 12,33 Sekunden, gefolgt von Julian Windeler in 12,60 Sekunden. Für die 4 x 100 Meter-Staffel mit Benedikt Platte, Jonas Frey, Leonard Robertz und Paul Gröver wurden 49,02 Sekunden gestoppt.

Das Team der weiblichen Jugend U16 holte 7934 Punkte und steht in dem aktuellen Zwischenstand des FLVW auf Platz 3 hinter den Teams aus Coesfeld und der StG Horstmar/Burgsteinfurt/Riesenbeck. Die meisten Punkte gab es hier für die 800 Meter-Zeit von Karolina Haas, die eine Woche vor den Deutschen U16-Meisterschaften ihre Bestzeit auf 2:23,47 Minuten verbesserte. Lina Ebbinghaus erzielte nur einen Tag nach den NRW-Hindernis-Meisterschaften 2:30,63 Minuten. Auch Liv Bartels wusste zu überzeugen. Sie sprintete die 100 Meter in 13,69 Sekunden sowie die 80 Meter Hürden in 12,87 Sekunden. Über 100 Meter war Nina Funke in 13,80 Sekunden nur eine Zehntelsekunde langsamer. Im Kugelstoß gefiel Marla Grade mit 9,88 Meter.

Starke 6508 Punkte gingen auf das Konto der weiblichen Jugend U14. Damit steht die Mannschaft aktuell auf Rang 2 hinter dem TV Wattenscheid 01 und darf sich somit ebenfalls berechtigte Hoffnungen auf einen Start beim Finale in Lage machen. Nihal Benchellal konnte dabei ihre Saisonbestzeit über 800 Meter auf starke 2:23,93 Minuten verbessern. Über 75 Meter gefiel Biany Bekker mit 10,41 Sekunden, dicht gefolgt von Sina Fleischhauer in 10,44 Sekunden und Isabella Assmann, die sich auf 10,58 Sekunden steigerte. Lotta Reckert konnte über 80 Meter Hürden ihre Bestzeit auf 11,00 Sekunden verbessern. Die zweitschnellste Zeit erzielte hier Lilly Claire Kemper in 11,63 Sekunden, die auch über 800 Meter in 2:35,01 Minuten viele Punkte zum Mannschaftsergebnis beitrug. Im Hochsprung verpasste Marlene Robertz ihre Bestleistung mit 1,40 Meter nur knapp. Sie gefiel außerdem im Ballwurf mit 35,50 Meter.

Eng geht es in der männlichen Jugend U14 zu. Mit 5930 Punkten steht die LGO-Mannschaft aktuell auf Rang 4, doch nur 105 Punkte trennen sie von der LG Brillux Münster an der Spitze. Hier erwies sich Sandro Kämper als fleißiger Punktesammler. So steigerte er seine Bestleistung im Hochsprung auf 1,52 Meter, sprang außerdem 4,36 Meter weit und lief die 60 Meter Hürden in 11,14 Sekunden. Die schnellsten Zeiten über 75 Meter erzielten an diesem Tag Jannis Dettner und Lenny Riebe in 10,71 und 10,78 Sekunden. Lenny Riebe war zudem schnellster Dortmunder über 800 Meter in 2:27,1 Minuten, gefolgt von Aik Straub in 2:35,6 Minuten. Bester Ballwerfer war Lennard Nikodem, der auf gute 47,00 Meter kam. Dahinter trug sich Maximilian Hehlert mit 36,00 Meter in die Ergebnisliste ein. Er sammelte auch im Weitsprung mit 4,13 Meter wertvolle Punkte und war Startläufer der 4 x 75 Meter-Staffel, die mit Lennard Nikodem, Frederik Wespel und Jannis Dettner auf 41,40 Sekunden kam.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund