Nina Braun
Nina Braun

DM-Tickets nach Nürnberg für Nina Braun und Kerstin Geisweller!

Beim Anhalt-Meeting in Dessau am Freitagabend bestätigte Langsprinter Torben Junker seine derzeitige gute Form. In schnellen 46,60 Sekunden erkämpfte er Rang 2 hinter Johannes Trefz (LG Stadtwerke München; 46,46 Sek.). Ebenfalls am Freitagabend startete Laura Hansen beim "Next Generation Athletics"-Meeting im niederländischen Nijmegen und erzielte dort 2:10,23 Minuten über 800 Meter. Nina Braun ging am Samstag im belgischen Huizingen beim "Flanders Cup Allonsius Sport" über 100 Meter an den Start und verbesserte dort ihre Saisonbestzeit auf 11,91 Sekunden und erfüllte damit die Norm für die Deutschen Meisterschaften (21./22. Juli in Nürnberg).

Kerstin Geisweller und Christina Honsel nutzten am Samstag die guten Bedingungen beim Hochsprungmeeting in Sinn für erneut gute Ergebnisse. Kerstin Geisweller konnte dabei ihre Saisonbestleistung um drei Zentimeter auf 1,78 Meter verbessern und löste damit ebenfalls das Ticket nach Nürnberg. Ihre Trainingspartnerin Christina Honsel verpasste mit übersprungenen 1,74 Meter eine neue Saisonbestmarke nur knapp. Das Meeting in Zeulenroda litt unter einem starken Unwetter mit heftigen Regenfällen. Dadurch musste das Vorprogramm zusammengestrichen werden, damit der Zeitplanverzug nicht zu groß wird. Im Hauptprogramm waren dann bei regennasser Bahn und heftigem Gegenwind keine allzu guten Ergebnisse mehr zu erwarten. So blieben Johanna Bechthold (12,01 Sek.) und Klara Leusch (12,92 Sek.) über 100 Meter unter Wert.

Darüber hinaus starteten viele Athleten über das Wochenende verteilt bei Sportfesten in Holzwickede, Oer-Erkenschwick und Lüdenscheid. In Holzwickede steigerte Aaaron Schramm seine 100 Meter-Bestzeit auf schnelle 11,28 Sekunden. Belén Schauerte lief mit 12,98 Sekunden ihre schnellste Zeit seit fünf Jahren und legte anschließend gute 26,72 Sekunden über 200 Meter nach. Beim Allianz-Hillebrand-Meeting in Oer-Erkenschwick gefiel Benjamin Bablich durch schnelle 22,75 Sekunden über 200 Meter. Schnellster Sprinter über 100 Meter war Selim Jaeschke, der sich mit 11,61 Sekunden über eine neue Bestzeit freuen konnte. Dahinter erzielten Louis Spigarski 11,75 Sekunden, Max Berger 11,76 Sekunden und Gilbert Toppmöller 11,82 Sekunden. Max Berger erzielte zudem über 200 Meter mit 23,49 Sekunden eine neue Bestzeit. Im Sprint der weiblichen Jugend U20 wurden für Lea Kurdelbaum über 200 Meter 26,08 Sekunden gestoppt. Über 100 Meter liefen Nicole Ickstadt (U18) und Elena Mann (U20) 13,37 bzw. 13,38 Sekunden. In Lüdenscheid lief Dominik Nüsken ordentliche 11,42 und 22,79 Sekunden.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook
Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter
Die LG Olympia auf YouTube
RSS Feed abonnieren

Folge der LG Olympia auf:

Hol Dir die LGO-Smartphone-App!

LG Olympia Dortmund