v.l.n.r.: Aik Straub, Lotta Reckert, Jannes Derwald
v.l.n.r.: Aik Straub, Lotta Reckert, Jannes Derwald

Fünf Normen für U16-DM in Hagen und Rheine

Zahlreiche Athletinnen und Athleten der LG Olympia starteten am vergangenen Wochenende bei Wettkämpfen in Hagen und Rheine. Dabei konnten gleich fünf von ihnen in ihren Disziplinen die Norm für die Deutschen U16-Meisterschaften (09./10. Juli in Bremen) erfüllen. So startete ein Läufertrio mit Aik Straub, Jannes Derwald und Lotta Reckert außer Wertung bei den Kreismeisterschaften im Hindernislauf in Rheine und alle drei blieben über 1500 Meter Hindernis unter der vom Deutschen Leichtathletik-Verband geforderten Norm.

In der M15 stoppten die Uhren für Aik Straub, der eine Woche zuvor bereits die Norm über 800 Meter erfüllen konnte, nach 4:53,30 Minuten. Teamkollege Jannes Derwald erzielte 4:57,62 Minuten und blieb damit ebenfalls deutlich unter den 5:05 Minuten, die zur Teilnahme an den nationalen Titelkämpfen berechtigen. In der W15 hat der DLV die Norm auf 5:35 Minuten festgelegt und mit 5:19,05 Minuten blieb Lotta Reckert nach einem starken Rennen fast 16 Sekunden darunter und setzt sich damit zunächst an die Spitze der DLV-Bestenliste ihrer Altersklasse.

In Hagen steigerte sich Hannah Kalle (W15) über 100 Meter auf schnelle 12,68 Sekunden und löst damit, vorbehaltlich der Erfüllung der Zusatznorm, ebenfalls das Ticket für Bremen. Darüber hinaus erzielte sie gute 42,77 Sekunden über 300 Meter sowie 12,49 Sekunden über 80 Meter Hürden. In der männlichen Jugend gefiel vor allem Maximilian Hehlert, der mit 37,76 Sekunden über 300 Meter die Norm für die U16-DM unterbot. Auch über 100 Meter war er an diesem Tag nach 12,04 Sekunden nicht zu schlagen. Gemeinsam mit Frederik Wespel, Leon Radeck und Jonathan Robertz lief er die 4 x 100 Meter-Staffel in 49,76 Sekunden.

Nur noch zwei Zentimeter zur Norm fehlen Marlene Robertz, die sich im Hochsprung der W15 auf 1,63 Meter steigerte. Darüber hinaus entschied sie das Kugelstoßen mit 10,39 Meter für sich. Mia Lüth entschied den Weitsprung der W14 mit 4,66 Meter für sich. Isabella Asmann kam in der W15 mit 4,83 Meter auf Rang 2 der W15. Die 4 x 100 Meter-Staffel mit Isabella Asmann, Hannah Kalle, Marlene Robertz und Mia Lüth siegte in 52,30 Sekunden. In der männlichen Jugend steigerte sich Max Wallinda über 800 Meter auf 2:04,44 Minuten. Und in der weiblichen Jugend U20 entschied Luca-Lynn Faßbender die 800 Meter in 2:23,83 Minuten für sich.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund