Henrik Krause (Foto: Matthias Dersch)
Henrik Krause (Foto: Matthias Dersch)

Langsprinter Henrik Krause immer schneller

Schon Mitte Januar bei einer trainingsinternen Leistungsdiagnostik, die leider nicht als offizieller Wettkampf gewertet wurde, ließ LGO-Langsprinter Henrik Krause aufhorchen. Der 24-Jährige traf dabei über 400 Meter auf den renommierten Osnabrücker Fabian Dammermann, der 2020 mit 47,14 Sekunden zu Buche stand. Dieser versuchte seiner Favoritenrolle gerecht zu werden, doch Henrik Krause kämpfte sich auf der Zielgeraden an seinem Kontrahenten vorbei und gewann nach schnellen 48,13 Sekunden. Für Henrik Krause war diese Leistung ein großer Schritt nach vorne, denn 2020 stand er im Freien noch mit 48,83 Sekunden in den Ranglisten.

Anfang Februar folgte in Leverkusen der erste offizielle Wettkampf der Saison. Diesen konnte Henrik Krause mit erneut persönlicher Bestzeit von 48,11 Sekunden vor Jonas Breitkopf (TSV Bayer 04 Leverkusen) für sich entscheiden. Am Freitag der vergangenen Woche startete er bei einem Wettkampf in Leipzig und ließ die nächste Bestzeit folgen. Mit starken 47,84 Sekunden musste er sich lediglich Marc Koch (LG Nord Berlin; 47,67 Sek.) geschlagen geben und ließ dabei den noch amtierenden Deutschen Hallenmeister Kevin Joite (Dresdner SC 1898; 47,94 Sek.) sowie erneut Fabian Dammermann (LG Osnabrück; 47,94 Sek.) hinter sich. Am kommenden Wochenende startet Henrik Krause dann zum ersten Mal bei Deutschen Hallen-Meisterschaften in der Männerklasse und man darf gespannt sein, ob ihn die Titelkämpfe in der heimischen Helmut-Körnig-Halle erneut zu einer weiteren Bestzeit beflügeln.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund