Ole Wörmann
Ole Wörmann

Ole Wörmann verbesserte in Rostock eigenen Kreisrekord

Ole Wörmann und seine Zwillingsschwester Nele starteten am Samstag beim Ostsee-Pokal in Rostock und das Stadion, in dem die LGO in den vergangenen Jahren bei Deutschen Jugend-Meisterschaften viele Erfolge einfahren konnte, erwies sich erneut als gutes Pflaster für schnelle Zeiten. So konnte Ole Wörmann über 50 Meter der M11 seinen eigenen Kreisrekord, den er Mitte Juli beim #backontrack-Meeting in Dortmund aufgestellt hat, noch einmal um fünf Hundertstelsekunden auf schnelle 7,11 Sekunden verbessern. Im Finale bestätigte er mit 7,15 Sekunden noch einmal seine starke Form. Auch seine Schwester Nele freute sich nach 7,90 Sekunden über eine neue persönliche Bestzeit.

Bei einem Sportfest in Dülmen gefiel Marie Woldt (U18) durch ihren Sieg im Kugelstoßen mit 11,31 Meter vor ihrer ein Jahr jüngeren Schwester Carolin, die auf 9,59 Meter kam und außerdem den Speerwurf mit 29,55 Meter für sich entschied. In Oer-Erkenschwick lief Lilly Claire Kemper (W14) die 300 Meter in guten 45,95 Sekunden.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund