Paula Schulte im Walde (Foto: Beautiful Sports / KJPeters)
Paula Schulte im Walde (Foto: Beautiful Sports / KJPeters)

Paula Schulte im Walde springt DJM-Norm in Mainz

Ein kleines Team von fünf LGO-Athletinnen und -Athleten startete am Samstag beim PUMA Nitro Meeting in Mainz und hatte dort vor allem mit dem Wind zu kämpfen. Vor allem für den Stabhochsprung war der starke Wind alles andere als förderlich. Dennoch konnte Paula Schulte im Walde in der weiblichen Jugend U18 bei ihrem ersten Wettkampf der Saison ihre persönliche Bestleistung auf 3,50 Meter verbessern und erfüllte damit auf Anhieb die Norm für die Deutschen Jugend-Meisterschaften (30. Juli bis 01. August in Rostock).

Im Rennen über 1500 Meter übernahm Yassin Mohumed in der Verfolgergruppe die Führung und lief dadurch bis 700 Meter im Wind. Danach ordnete er sich in der Gruppe ein, zeigte hinten raus einen guten Endspurt und belegte in 3:55,20 Minuten Rang 2 in der männlichen Jugend U20, nur eine Hundertstelsekunde hinter Florian Zittel (LG Region Karlsruhe; 3:55,19 Min.). Clemens Erdmann blieb mit 4:05,54 Minuten unter Wert.

Mittelstrecklerin Lena Posniak trat über 400 Meter an und begann das Rennen schnell. Auf der Zielgeraden blies ihr ein starker Wind entgegen, doch kämpfte sie bis zum Ende und wurde nach 58,11 Sekunden mit dem Sieg in der Frauenklasse belohnt. Sein erstes Bahnrennen der Saison absolvierte Yannick Schönfeldt über 3000 Meter, von denen er 2600 Meter alleine genau zwischen zwei Gruppen lief. Auf den letzten 300 Metern konnte er nochmal richtig zulegen und verpasste seine persönliche Bestzeit sowie seine erste 8er-Zeit mit 9:02,76 Minuten nur knapp.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund