TSC Eintracht und LAC dominieren bei Kinderleichtathletik

Der Deutsche Leichtathletik-Verband suchte nach Möglichkeiten, Kinder frühzeitig an die Sportart heran zu führen und entwickelte dafür das Konzept "Kinder-Leichtathletik". Dafür sollte in den Nachwuchsklassen U10 und U8 ein völlig neuartiges Wettkampfangebot geschaffen werden, das von den bisherigen Disziplinen entscheidend abweicht. So müssen die Mädchen und Jungen unter anderem zu einem Weit-Zielsprung, Weit-Hochsprung, Medizinballstoß und zu einem Team-Biathlon antreten. Es gibt keine Einzel- sondern nur Mannschaftswertungen. Anfänglich standen auch in Dortmund die Trainer der Vereine dem neuen Wettkampf recht skeptisch gegenüber.

Kreis-Leichtathletik-Vorsitzende Sandra Pantlowsky und Kreis-Jugendwartin Lisa Ryborz waren jedoch von dem neuen Konzept überzeugt und setzten sich schließlich durch. Die Begeisterung der jungen Nachwuchsathleten und ihrer Eltern gab ihnen recht. Im Stadion Rote Erde traten nun in der U10 acht, zum Teil gemischte Mannschaften, gegeneinander an, während bei den Jüngsten (U8) nur zwei Teams vertreten waren.

In der U10 dominierten, wie auch zuvor beim Kreis-Pokal-Wettbewerb, die stärksten Partnervereine der LG Olympia, der TSC Eintracht und der LAC. Sie teilten sich den Sieg und machten damit erneut ihre gezielte Nachwuchsarbeit deutlich. Rang 3 erkämpfte die erste Formation des TuS Westfalia Hombruch.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook
Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter
Die LG Olympia auf YouTube
RSS Feed abonnieren

Folge der LG Olympia auf:

Hol Dir die LGO-Smartphone-App!

LG Olympia Dortmund