Alina Reh
Alina Reh

Die junge Alina Reh fordert in Dortmund Gesa Krause

Die junge Wilde aus Ulm fordert die Europameisterin heraus: Alina Reh tritt über 1.500 Meter beim PSD Bank Indoor Meeting Dortmund an und trifft dort auf Hindernis-Star Gesa Krause. Im Rennen der Männer über 1.500 Meter wackelt der Meetingrekord.

Alina Reh ist das frische Gesicht der deutschen Langstreckenszene. Der 21-jährige Lockenkopf aus Ulm gilt als eins der größten Nachwuchstalente, die Deutschland im Langstreckenbereich zu bieten hat. Zur Orientierung: Allein 2018 unterbot sie die deutschen U23-Bestleistungen über die Halbmarathonstrecke (69:31 min) und über 10 Kilometer (31:23 min). Bei den Europa-meisterschaften lief sie über 10.000 Meter zu einem viel umjubelten vierten Platz. Und das alles in einer Saison, die nach einem Ermüdungsbruch im Frühjahr kurz vor dem Aus stand.

Beim PSD Bank Indoor Meeting in Dortmund kommt es nun zum Duell mit Hindernis-Europameisterin Gesa Krause (Silvesterlauf Trier). Ein Wettstreit, der über die für beiden ungewohnten 1.500 Meter auf Augenhöhe ausgetragen wird, auch wenn die erfahrenere Gesa Krause mit der besseren Bestzeit (4:08,91 min; Reh: 4:13,11 min) anreist.

Angriff auf den Meetingrekord über 1.500 Meter der Männer

Einen Angriff auf den Meetingrekord verspricht das Feld der Männer über 1.500 Meter, sind gleich mehrere Hochkaräter am Start. Mit Ryan Gregson kommt der Ozeanienrekordler aus Australien nach Dortmund. Der 28-Jährige hat unter freiem Himmel eine Bestzeit von 3:31,06 Minuten stehen und blieb in seiner Karriere bereits dreimal unter 3:33-Minuten. Eine Zeit deutlich unter dem Meetingrekord, den Mike Too (Kenia) im Jahr 2002 mit 3:37,64 Minuten aufstellte.

Der Australier wird herausgefordert von Weltklasse-Läufer Cornelius Tuwei. Der 25-Jährige Kenianer verbesserte im vergangenen Jahr beim Berliner ISTAF seine Bestzeit über diese Strecke auf 3:35,72 Minuten, erregte aber noch mehr Aufsehen mit seiner Vorstellung beim Diamond League Meeting in Monaco, als er über 800 Meter sensationelle 1:43,82 Minuten lief. Zur Einordnung: Der Deutsche Rekord über die 800 Meter liegt seit 1983 bei 1:43,65 Minuten, aufgestellt von Willi Wülbeck.

In Dortmund mit dabei sind über 1.500 Meter zudem der U23-Europameister Pieter Jan Hannes aus Belgien und ein weiterer Spitzen-Kenianer, Vincent Letting. Als Tempomacher konnte der Kenianer Evans Kipchumba verpflichtet werden. Der 24-Jährige hat selbst eine Bestzeit von 3:37,35 Minuten stehen, aufgestellt in der Höhe von Nairobi.

In seinem Sog hofft auch der mehrfache Deutsche Meister Florian Orth aus Regensburg auf eine gute Zeit. „Das Feld verspricht ein super Rennen zum Saisoneinstieg. Ich freue mich auf das Dortmunder Publikum“, sagt der wohl schnellste Zahnarzt Deutschlands, der mit Platz sieben bei der EM 2016 (5.000 m) seinen bislang größten Erfolg feiern konnte. Aus deutscher Sicht laufen aktuell zudem unter anderem noch Verhandlungen mit Vorjahressieger und DM-Zweiten Marius Probst aus Wattenscheid.

„Das Rennen wäre sicher auch toll für Marius Probst“, sagt Organisationsleiter Yoshi Müller. „Wir haben ein Weltklasse-Feld in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle und der Meetingrekord wird wackeln.“

Tickets für das PSD Bank Indoor Meeting Dortmund sind noch unter www.ticketmaster.de, an allen an das TM-System angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie bei Laufsport bunert in Dortmund ab 8,00 Euro erhältlich.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

previous arrow
next arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter Die LG Olympia auf YouTube

Folge der LG Olympia auf:

LG Olympia Dortmund