Eingabehilfen öffnen

  • Inhaltsskalierung 100%
  • Schriftgröße 100%
  • Zeilenhöhe 100%
  • Buchstabenabstand 100%

Zwölf Landesmeistertitel in Lage

Marie-Sophie Macke (Foto: Iris Hensel)
Marie-Sophie Macke (Foto: Iris Hensel)
Am vergangenen Wochenende wurden im ostwestfälischen Lage die ersten zwei von insgesamt drei Landesmeisterschaften der U16, U18, U20 sowie der Männer und Frauen ausgetragen. Dabei konnten die LGO-Athletinnen und -Athleten insgesamt 12 Titel sowie viele weitere Medaillen gewinnen. Darüber hinaus gab es zahlreiche persönliche Bestleistungen zu verzeichnen.

Im Diskuswurf der weiblichen Jugend U20 siegte Marie-Sophie Macke mit 48,81 Meter. Ihre Teamkollegin Marie Schulte im Walde belegte mit 26,65 Rang 3. In der weiblichen U18 sicherte sich Emma Madu mit 12,17 Meter den Titel im Kugelstoßen sowie die Vizemeisterschaft im Diskuswurf mit 34,97 Meter. In der W14 konnte Juna Duwenbeck mit 9,82 Meter und 28,91 Meter die Titel im Kugelstoßen und Diskuswurf gewinnen, im Speerwurf holte sie mit 30,66 Meter Silber. Ihr ein Jahr älterer Bruder Ben gewann Gold im Weitsprung (5,85m) sowie im Diskus (43,03m) und holte zudem zweite Plätze im Speerwurf (41,31m) und Kugelstoßen (12,64m). Franziska Folz landete im Diskuswurf der Frauen mit neuer Saisonbestleistung von 43,53 Meter auf dem Bronzerang. Timo Ritter (U18) wurde Vierter im Kugelstoßen mit 10,89 Meter.

Im Sprint sorgte Ole Wörmann für ein weiteres Highlight. Mit 11,69 Sekunden verpasste er bei seinem Titelgewinn den Kreisrekord aus dem Jahr 1974 lediglich um fünf Hundertstelsekunden. Hinter ihm wurde Linus Leiste in 12,17 Sekunden Zeiter. Dieser sicherte sich darüber hinaus dem Titel über 800 Meter in 2:12,92 Minuten vor Theo Gröver (2:13,90 Min.). Tom Krellmann (2:13,90 Min.) und Ben Albers (2:23,05 Min.) liefen auf die Plätze 4 und 8. Ole Wörmann, Linus Leiste und Tom Krellmann holten zudem gemeinsam mit Leo Baraniskin Gold über 4 x 100 Meter in Saisonbestzeit von 47,76 Sekunden. Das Team der weiblichen U16 mit Lilli Hemcke, Mia Lüth, Juna Duwenbeck und Charlotte Terbeck belegte Rang 4 in 50,90 Sekunden. Charlotte Terbeck wurde zudem Sechste über 100 Meter in 13,44 Sekunden. U18-Mehrkämpfer Sandro Kämper wurde Fünfter über 200 Meter (23,44 Sek.) sowie Neunter über 100 Meter (11,65 Sek.). In der U20 lief Samuel Orman in 11,52 Sekunden auf Rang 6.

Bei den Frauen konnte Lea Sophie Benzin ihre 100 Meter-Bestzeit auf 11,73 Sekunden verbessern und musste sich dabei lediglich Johanna Bechthold (TV Wattenscheid 01; 11,71 Sek.) geschlagen geben. Über 200 Meter wurde Lea Kimpel in 25,40 Sekunden Dritte. Über 300 Meter Hürden der M15 verbesserte sich Leo Baraniskin auf 43,41 Sekunden. In der W15 konnte sich in der gleichen Disziplin Lilli Hemcke mit 47,75 Sekunden als Dritte für die Deutschen U16-Meisterschaften (29./30. Juli in Stuttgart) qualifizieren. Über 400 Meter der männlichen U20 belegte Julian Windeler in 60,65 Sekunden Rang 5. In der weiblichen U18 wurde Isabella Assmann in 68,81 Sekunden Vierte. Samira Attermeyer entschied den Weitsprung der U20 mit 6,11 Meter für sich.

In neuer Bestzeit von 2:19,14 Minuten gewann Mara Peltzer die 800 Meter der W15. Über 3000 Meter der weiblichen Jugend U18 gab es Silber und Bronze für die LGO. Marie Meyer-Piton lief in 10:45,93 Minuten auf Rang 2, Lara Kernich lief hinter in 10:49,09 Minuten auf den dritten Platz.


#lgolympia

Geschäftsstelle

LG Olympia Dortmund
Hacheneyer Str. 88
44265 Dortmund

+49 231 22 52 444-0
info@lgo-dortmund.de
Mo & Do: 12:00 - 15:00

Unsere Stammvereine

Anzeige

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.