Eingabehilfen öffnen

  • Inhaltsskalierung 100%
  • Schriftgröße 100%
  • Zeilenhöhe 100%
  • Buchstabenabstand 100%

Ein Titel und viele DM-Normen in Siegburg und Zeven

Jannes Derwald
Jannes Derwald
Beim Pfingstsportfestes am Samstag in Siegburg, in dessen Rahmen auch die NRW-Hindernis-Meisterschaften ausgetragen wurden, gab es einen NRW-Titel sowie gleich sechs weitere Normerfüllungen für die Deutschen Meisterschaften der verschiedenen Altersklassen zu bejubeln. So sicherte sich Noah Boeck über 2000 Meter Hindernis der männlichen Jugend U20 eindrucksvoll in 6:04,85 Minuten den Titel. Dabei verpasste er seine persönliche Bestzeit nur knapp um rund eine halbe Sekunde, konnte damit aber die Norm für die Deutschen Jugend-Meisterschaften (21. bis 23. Juli in Rostock) erfüllen.

Im Lauf der männlichen Jugend U18 lief Jannes Derwald in starken 6:21,81 Minuten auf den Silberrang der NRW-Wertung und musste sich dabei lediglich David Drepper (TLV Germania Überruhr; 6:20,90 Minuten) geschlagen geben. Damit konnte der 15-Jährige ebenfalls die Norm für die Jugend-DM erfüllen. Dahinter lief Paul Glahé auf Rang 9. Lotta Reckert erkämpfte sich in der weiblichen Jugend U18 in 7:37,44 Minuten den dritten Rang und kann nun ebenfalls mit einem Start in Rostock planen. Rund eineinhalb Sekunden schneller war Marie-Meyer Piton, die sich in 7:35,91 Minuten Rang 4 in der U20 sicherte.

Nachdem Leo Baraniskin vor zwei Wochen bereits die U16-DM-Norm über 300 Meter Hürden erfüllen konnte, legte er nun über 1500 Meter Hindernis nach. In 5:06,58 Minuten unterbot er nun auch die Hindernis-Norm für die Deutschen U16-Meisterschaften, die Ende Juli in Stuttgart ausgetragen werden, und wurde damit Fünfter. Der ein Jahr jüngere Theo Gröver war in 5:11,22 Minuten schnellster M14-Läufer im Teilnehmerfeld. Collin Kost lief in 5:42,32 Minuten auf Rang 11. In der weiblichen Jugend U16 belegte Cassandra Müller nach 6:43,22 Minuten Rang 6.

Über 800 Meter der weiblichen Jugend U20 steigerte Ida Lefering ihre Saisonbestzeit um über zwei Sekunden auf 2:16,69 Minuten und hat nun neben der 1500-Meter-Norm auch die Norm über 800 Meter für die Jugend-DM in Rostock in der Tasche.

In der M15 konnte Ben Duwenbeck aus dem Orthomed-Mehrkampf-Team seine persönliche Bestzeit über 100 Meter auf 12,10 Sekunden verbessern. Anschließend lief er ein starkes Rennen über 300 Meter und konnte in 37,72 Sekunden die Norm für die U16-DM in Stuttgart unterbieten. Damit hat er neben dem Stabhochsprung und den 80 Meter Hürden bereits in drei Disziplinen die Norm erfüllt. Einen guten Eindruck hinterließ auch Lilli Hemcke durch 13,57 Sekunden über 100 Meter sowie 5,11 Meter im Weitsprung der W15. Im Kugelstoßen der W14 steigerte sich Juna Duwenbeck deutlich auf 11,39 Meter. Und auch im Diskuswurf konnte sie mit 26,53 Meter einen neuen Hausrekord aufstellen.

Beim Pfingstsportfest in Zeven startete Lara Kernich über 1500 Meter der weiblichen Jugend U18. Dabei konnte die Athletin von LGO-Coach Christof Neuhaus ihre bisherige Bestzeit um sieben Sekunden auf 4:49,68 Minuten verbessern und blieb damit unter der vom DLV geforderten Norm für die Deutschen Jugend-Meisterschaften in Rostock.


#lgolympia

Geschäftsstelle

LG Olympia Dortmund
Hacheneyer Str. 88
44265 Dortmund

+49 231 22 52 444-0
info@lgo-dortmund.de
Mo & Do: 12:00 - 15:00

Unsere Stammvereine

Anzeige

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.