Eingabehilfen öffnen

  • Inhaltsskalierung 100%
  • Schriftgröße 100%
  • Zeilenhöhe 100%
  • Buchstabenabstand 100%
Beim Meeting "Spitzen Leichtathletik" in Luzern (Schweiz), das als Silber-Meeting zur World Athletics Continental Tour gehört, am Donnerstagabend gingen mit Manuel Sanders und Mohamed Abdilaahi auch zwei LGO-Athleten an den Start. Dabei konnte Mohamed Abdilaahi seine persönliche Bestzeit über 3000 Meter von bisher 7:41,35 Minuten um über zwei Sekunden auf 7:38,98 Minuten verbessern und schiebt sich damit in der ewigen deutschen Bestenliste über diese Distanz auf Rang 4 vor. Nur Dieter Baumann, Arne Gabius und Thomas Wessinghage liefen jemals schneller.
Die Stabhochsprunggruppe der LG Olympia führte in der vergangenen Woche ein einwöchiges Trainingslager im italienischen Lana zur Vorbereitung auf die Deutschen Jugend-Meisterschaften sowie die U20-Europameisterschaften durch. Auf der Hinfahrt machten einen Zwischen stopp beim Meeting in Zug (Schweiz), auf der Rückfahrt nahmen sie am Springermeeting in Rotta-Egern am Tegernsee teil.
Der Traum von einer Medaille erfüllte sich für die beiden Athletinnen der LG Olympia, Lilly Kaden und Brenda Centaria Byll, bei den U23-Europameisterschaften im finnischen Espoo leider nicht. Ganz nah die Hand am Edelmetall hatte jedoch Lilly Kaden in der 4 × 100 Meter-Staffel. Hinter Großbritannien (43,04 sec), Frankreich (43,39 sec) und der Schweiz (43,59 sec) musste sich das DLV-Quartett in der Besetzung Antonia Dellert (Sprintteam Wetzler), Talea Prepens (TV Cloppenburg), Lilly Kaden und Schlussläuferin Tina Benzinger (LG Stadtwerke München) in 43,61 Sekunden mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben.
Bei den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in Kassel konnte das LGO-Team 1 x Gold, 1 x Bronze sowie drei weitere Top-Acht-Platzierungen holen. Gold holte Manuel Sanders in neuer persönlicher Bestzeit von 45,07 Sekunden über 400 Meter. Bronze gewann überraschend Elias Schreml über 1500 Meter.
In diesem Jahr fanden die Deutschen Meisterschaften in Kassel ohne dem Stabhochsprung statt. Dieser wurde im Rahmen von "DIe Finals" an die Rheinuferterrassen in Düsseldorf verlegt und bereits am Donnerstag- und Freitagabend der Männer ausgetragen. Bei den Männern trat auch Till Marburger an und konnte sich eine Woche nach seinem "Salto Nullo" bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Göttingen ein wenig entschädigen. Mit übersprungenen 5,32 Meter belegte er Rang 6.
Am kommenden Wochenende finden im Auestadion in Kassel die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen statt. Bereits am Freitag werden in Düsseldorf im Rahmen von "Die Finals" die Titel im Stabhochsprung der Männer vergeben. Insgesamt 14 Athletinnen und Athleten der LG Olympia gehen bei den Titelkämpfen an den Start.
Höher, schneller, weiter? Heute nur schneller! Denn wir suchen Verstärkung für unser Sprint-Team.

Sprint - Das können LGO Aushängeschilder wie Manuel Sanders oder Lilly Kaden schon recht gut. Aber ein Verein besteht nicht nur aus Aushängeschildern. Daher suchen wir dich, der es drauf hat alle ein wenig schneller zu machen, der Athletinnen und Athleten formen und mit ihnen wachsen möchte.

Team - Das liegt uns am Herzen. Du wirst Teil der LGO Familie. Wir sind laut, erfolgreich, aber vor allem eines, eine Gemeinschaft. Das trifft auf den Staff wie auf die Athleten zu. Gerade unsere Sprintstaffeln geben dir die Möglichkeit diesen Teamgedanken zu leben. #echteliebe gibt’s halt auch in rot!

Du möchtest Teil der Family werden und viele gemeinsame Wege mit uns gehen? Dann meld' dich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. und lass uns über deine und unsere Ziele reden.


Am Mittwochabend machte sich erneut eine große Gruppe von LGO-Athletinnen und -Athleten ins hessische Pfungstadt auf. Während sich die Pfungstädter Abendsportfeste vor allem im Mittel- und Langstreckenbereich einen Namen gemacht haben, war dieses Mal auch Diskuswerferin Marie-Sophie Macke Teil des LGO-Trosses. Mit 49,22 Metern blieb Marie-Sophie zwar unter der fokussierten 50 Meter-Grenze, die zugleich die Qualifikationsnorm für die U20-EM in Jerusalem bildet, freute sich aber über einen neuen U20-Stadionrekord samt anhänglichem Preisgeld.
Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat heute sein Team für dei U23-Meisterschaften, die vom 12. bis 16. Juli in Espoo (Finnland) stattfinden, bekanntgegeben. Mit dabei sind auch zwei LGO-Athletinnen: Lilly Kaden ist über 100 Meter sowie für die 4x100 Meter-Staffel nominiert und Brenda Cataria-Byll darf das deutsche Team mit der 4x400 Meter-Staffel repräsentieren. Insgesamt umfasst die deutsche Mannschaft 75 Athletinnen und Athleten.
Mit drei Medaillen kehrte das große LGO-Team von den Deutschen U23-Meisterschaften, die am vergangenen Wochenende im Jahnstadion in Göttingen ausgetragen wurden, nach Dortmund zurück. Dabei gewann Hendrik Hohmann überraschend die Silbermedaille im Stabhochsprung. Auch Weitspringerin Samira Attermeyer sicherte sich in einem spannenden Wettkampf den Vizetitel. Über 800 Meter lief Hannes Fahl auf den Bronzerang.
#lgolympia

Geschäftsstelle

LG Olympia Dortmund
Hacheneyer Str. 88
44265 Dortmund

+49 231 22 52 444-0
info@lgo-dortmund.de
Mo & Do: 12:00 - 15:00

Unsere Stammvereine

Anzeige

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.